Sie sind bei IT-XXL.de: Typo3 CMS/NEOS > Barrierefreiheit
DeutschEnglish
23.11.2017

Barrierefreies Webdesign...

Internetauftritte behindertengerecht zu gestalten, ist ein aktuelles Thema und ein Service, den wir Ihnen bieten.
Laut Bericht der c´t - Magazin für Computertechnik 18/04 - leben allein in Deutschland über eine halbe Million Sehbehinderte und mehr als 150.000 Blinde. Behörden und öffentliche Einrichtungen seien, so heißt es in dem entsprechenden Artrikel zum Thema weiter, seit rund zwei Jahren verpflichtet, sogenannte barrierefreie Websites anzubieten. Nach dem 31. Dezember 2005 müssten darüber hinaus alle Webauftritte, welche aus der öffentlichen Hand finanziert werden, zwingend behindertengerecht sein.

TYPO3 CMS oder TYPO3 NEOS...

von Haus aus schon weitestgehend barrierefrei.

Generell werden die wesentlichen Kriterien und Hinweise für ein barrierefreies Webdesign durch die Barrierenfreie Informationstechnik-Verordnung (BITV), welche am 24. Juli 2002 in Kraft trat, geregelt.

Grundsätzlich ist Barrierefreiheit ein allumfassendes Thema; es bedeutet, den Zugang zu Websites für alle Besucher so einfach wie möglich zu gestalten. An dieser Stelle seien die Sichworte "usability" und "accessibility" genannt. Es geht unter anderem darum, Textbeschreibungen zu Grafiken zu liefern, Farbkombinationen geschick auszuwählen, Webseiten klar zu strukturieren und bedienbare Navigationsmechanismen anzubieten. Deartige Seiten erleichtern zudem auch die Arbeit des Seitenautors. Ziel bei der Gestaltung barrierefreier Internetseiten ist es,  dass zum Beispiel sehbehinderte Menschen Seiteninhalte mittels eines sogenannten "sreenreaders" quasi "hören" können. Die Seiteninhalte durch den Einsatz bestimmter technicher Module zu vergrößern, ist eine andere Methode, den Zugang zu erleichtern.

Typo3 CMS/NEOS

 
Keywords dieser Seite: Internet - Webdesign - Typo3 - CMS - Barrierefreie - IT-XXL.de - Online-Werbung - Dokumentenmanagement - Haiterbach